ENTSTEHUNG

PROF. DR. WERNER SMIGELSKI


Prof. Dr. Werner Smigelski, geb. 1929 in Leipzig war emeritierter Hochschulprofessor. Im Jahr 1973 wandte er sich auf innere Eingebung hin der Mystik zu und empfing seitdem spirituelle Durchsagen. Die letzten 30 Jahre lebte er ganz zurückgezogen in der Eifel. Er war ein detaillierter Kenner der mystischen Überlieferungen aller Weltreligionen. Die zentrale Botschaft in seinen Werken ist eine Zusammenschau wichtiger spiritueller Texte, auch z.B. aller Religionen, zum sogenannten „Inneren Weg“ mit dem Ziel einer Höherpotenzierung des menschlichen Bewusstseins – zum Allbewusstsein hin. Die Erschließung dieser bisher eher fragmentarisch nebeneinander stehenden Überlieferungen war und ist das Anliegen all seiner Schriften. Für eine heute, im Zuge einer spirituellen „Globalisierung“ anstehende religiöse Neubesinnung (im Sinne der „religio“), ist diese Erschließung allen denen gewidmet, die einen tieferen Einblick in den großen Sinnzusammenhang der Menschheit als Teil des Universums suchen. Werner Smigelski legte somit den Grundstein für die CASA SMI, die nach ihm benannt ist – er war allen bekannt als „Smi“. Als er uns im März 2018 verließ, haben wir – eine kleine Gruppe von Suchenden auf dem Inneren Weg – uns entschlossen, seinen Pfad weiter zu verfolgen und haben so das spirituelle Zentrum CASA SMI ins Leben gerufen.

SINNFRAGE

ÜBER DEN GEISTIGEN HINTERGRUND

  • Wer bin ich?
  • Woher kommen wir?
  • Wohin gehen wir und was überdauert den Tod des physischen Körpers?
  • Was ist der wahre Sinn dieses Lebens?
  • Gibt es im Universum noch mehr „intelligentes“ Leben?

Jeder Mensch wird in seinem Leben mehrmals mit diesen Fragen konfrontiert, ob nun in einer der Phasen von Bewusstseinshöherpotenzierung, welche dem Menschen im 7-jährigen Zyklus als Angebot aufgezeigt werden (z.B. Pubertät mit etwa 14, der Reifepunkt mit etwa 21 und besonders in der Midlifecrisis mit 42 Jahren). Aber auch in Zeiten von Lebenskrisen, wie z.B. des Verlustes eines geliebten Menschen, der Arbeitslosigkeit oder lebensbedrohlicher Krankheit. Es gibt jedoch auch immer mehr Menschen, die sich einfach nur nach der Sinnhaftigkeit des Lebens fragen. Es entsteht eine Überdrüssigkeit des Konsums, eine Egoprofilierung, innere Leere und gleichzeitig äußere Getriebenheit. Rundum eine Unzufriedenheit, obwohl der Mensch im Außen doch ein vollkommenes und ausgefülltes Leben führt.

Sowohl im christlichen Abendland, als auch den östlichen, eher buddhistisch und hinduistisch geprägten Kulturen, aber auch im Islam und Judentum gibt es „Innere“ Wissenschaften, die den suchenden Menschen auf dem Weg nach Innen begleiten können und auch Antworten auf diese grundlegenden Lebensfragen anbieten. Seit nun ca. 70 Jahren vermischen sich diese Lehren, da es ins Bewusstsein gedrungen ist, dass letztendlich all diese Konfessionen und Philosophien dieselbe Quelle haben.

Die CASA SMI bietet ein „Zuhause auf dem inneren Weg“ an, da sie Inhalte vermittelt, die als Antworten auf die obigen Fragen eine wichtige Bedeutung für den Suchenden haben können, so dass es sich immer mehr zuhause in seinem Inneren fühlt. 

Mit der CASA SMI geht die Vision in Erfüllung, ein wunderbares Seminarzentrum und gleichzeitig einen Ort des Rückzugs und der Erholung zu verwirklichen. Die CASA SMI  unterstützt den Suchenden auf seinem individuellen Weg und ist ein Raum des Lernens, des Austausches und ein Ort von hoher spiritueller Energie. Ein überkonfessioneller Treffpunkt – für Meditation, Bewusstseinsarbeit, ganzheitliche Heilung und Grenzwissenschaften.

ZIELSETZUNG

THEMEN, DIE UNS BEWEGEN


Die menschliche Entwicklung hat einen Punkt ihrer Entwicklung erreicht, ab welchem es sehr entscheidend für die weitere Bewusstwerdung und damit Evolution ist, wichtige ursächliche Themen anzugehen, neu zu hinterfragen und in das Leben zu integrieren. Denn nur über das Hinterfragen und Auf-Sich-Selbst-Reflektieren kann der Mensch sich seiner selbst bewusst werden. CASA SMI möchte suchende Menschen auf ihrem inneren Weg unterstützen und Anstöße und Erklärungsversuche zu den folgenden Themen geben:

  • Bewusstsein – neues umfassenderes Verständnis des Begriffes „Bewusstsein“ und Integration dieser Erkenntnis in alle Betrachtungsweisen und als Grundlage aller Entscheidungsprozesse.
  • Bewusstseinskörper (Ätherkörper, Bioplasmakörper), denn wir sind weit mehr als nur unser grob physischer Körper.
  • Ganzheitliche Heilung und Prävention
  • Hilfestellung Spiritualität im Alltag zu leben
  • Die Urenergie als die unerschöpfliche Quelle allen Lebens begreifen (Schöpfungskreislauf/Lebensessenz).
  • Gewahrwerden weiterer Dimensionen jenseits von Raum und Zeit
  • Bewusstmachung von Ursache und Wirkung (Geist/Bewusstsein als Ursache und Materie/Mensch/Physis als Wirkung).
  • Zusammenführung von Wissenschaft und Religion, denn jeder Bereich für sich ist ohne den anderen am Ende seiner Entwicklungsmöglichkeit angekommen.